top of page

Karotten-Nuss-Kuchen mit Sauerteig

Aktualisiert: 20. Apr. 2021

Ein super saftiger, gut haltbarer Kuchen mit Karotten, Nüssen und etwas Anstellgut direkt aus dem Kühlschrank


Zuerst mal möchte ich sagen, die Idee stammt nicht allein von mir. Lutz Geißler z. B. gibt in einige seiner süßen Backwaren etwas Roggen ASG und da ich gerade genug da hatte, habe ich es in den Karottenkuchen mit rein gegeben. Zu diesem Thema hatte ich auch im November schonmal ein paar Spezial bakenights gegeben.


Hier ist nun meine Version des Kuchens 🌰🥕


Ich empfehle euch unbedingt die Nüssen selbst zu mahlen. Wenn ihr z.B. einen Blender habt oder irgendeinen Aufsatz mit Messern bei eurer Küchenmaschine (ich mache es im Multi meiner Kenwood Cooking Chef) ist das ratzfatz gemacht und der Geschmack und die Konsistenz ist einfach um Welten besser.

Wenn das nicht geht, dann ersetzt eventuell einen Teil der gemahlenen Nüsse durch gehackte.


Ofen auf 180°C O/U Hitze vorheizen. Eine Springform mit ca. 26cm Durchmesser am Rand einfetten, für den Boden nehme ich Backpapier.


• 3 Eier (M)

• 100g Rohrohrzucker

• 150g brauner Rohrohrzucker

• 1 Pck. Bourbon Vanillezucker

• 220g neutrales Öl (ich nehme Rapsöl)


-> einige Minuten gut schaumig rühren


• 300g Karotten grob raspeln

• 100g Haselnüsse und

• 100g Mandeln mittelfein mahlen

• 40g Roggen ASG aus dem Kühlschrank


-> zu der Eier/Öl Masse geben und unterrühren


• 250g Dinkelmehl 630 mit

• 1 Pck. Bio Weinsteinbackpulver vermischen

• 1 TL Zimt

• eine Prise Salz

• 50g Orangensaft


-> alles unter die schon vorhandene Masse rühren.


Den Teig in die gefettete Springform geben und für ca. 60 Minuten im unteren Ofendrittel backen.

Unbedingt Stäbchenprobe machen.

Anschließend den Kuchen auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.


Für das Frischkäse Frosting

• 50g weiche Butter mit

• 100g Puderzucker cremig verrühren

• 100g Frischkäse unterrühren

Mit Zitronenabrieb einer halben Zitrone 🍋 und etwas Zitronensaft abschmecken und großzügig auf dem Kuchen verteilen.


910 Ansichten2 Kommentare

2 Comments


Guest
Sep 28, 2023

Hallo Claudia, im ersten Moment dachte ich, ich hätte das gesuchte Rezept gefunden! War dann leider schnell enttäuscht, als ich die Zutaten durchgegangen bin. Roggenanstellgut fürs Dinkelmehl? 1 Pck. Backpulver? Keinerlei Gärzeit. Das hat doch nichts mehr mit Sauerteig zu tun. Das Anstellgut hat doch allerbestens Alibi-Funktion. Aber als "normaler" Karottenkuchen, bei Verwendung der halben Zuckermenge, sicher sehr lecker. LG, Markus PS: Musste nun feststellen, dass alle Sauerteigrezepte, die ich bislang dazu gefunden habe, mit Backpulver sind. Das muss doch aber auch ohne gehen!

Like
Claudia Steiner
Claudia Steiner
Nov 15, 2023
Replying to

Lieber Markus, das Roggenanstellgut ist in diesem Rezept nur als Aromageber gedacht. Der Rest ist ein ganz normaler Kuchen, der natürlich Backpulver als Triebmittel benötigt. Ob man so einen Rührkuchen ausschließlich mit Sauerteig treiben kann habe ich noch nicht versucht.

Lg Claudia

Like

Rezepte

bottom of page